Haus im Sommer Teich vor dem Haus Schlafzimmer

In einem romantischen Tal im grünen Niederdorf der Gemeinde Boernichen, mitten im Wald, auf einer grossen Lichtung gelegen, steht sie schon seit 1562 - die Schwarzmühle. Bereits im 15. Jahrhundert wird die Mühle das erste Mal als Mehl- und Brettmühle erwähnt. Der erzgebirgische Volksheld Karl Stuelpner hat hier sein Brot geholt und war des Öfteren in der Mühle zu Gast. Heute ist hier eine komfortable Ferienwohnung eingerichtet. Direkt vor dem Wohnhaus befindet sich ein ca. 1500 m² grosser Teich. Die Nähe zum Wald und ein grosser Garten sind ideal, um sich zu erholen. Kinder haben viel Platz zum toben und können die Natur entdecken. Die Mühle liegt direkt an einem beliebten Wanderweg und ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge.

beschnitzte Butterformen
In der Schwarzmühle findet man noch etwas ganz besonderes. Denn hier hat Konrad Martin seine Holzwerkstatt. Er ist deutschlandweit der einzige der mit Hilfe einer Wasserkraftturbine so genannte Buttermodeln herstellt. Nicht nur Butterformen, auch Brettchen, Teller und viele andere schöne Dinge aus Holz fertigt Konrad Martin in seiner Werkstatt. Ein Highlight ist das “Ehestands- Regulierungsgerät”, was einem Nudelholz gleicht. Mehr zu Konrad Martin und zur Butterformherstellung erfahren Sie auf der Seite Altes Handwerk.



Schwarmühle aus der Ferne Bank am Teich Schwarmühle Teich mit Vogelhaus Birke für den Kamin Teich mit Ente Garten offenes Fenster

Fotos: Birkenholz/Rainer Sturm; Schilf/Karin Jung; Teichrose/Rainer Klinke